It’s food to know:
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022

Die Gewinnerinnen des WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022:
die nachhaltige Gastronomie und Lebensmittelproduktion

 In den drei Kategorien Restaurants, Food-Produkte und Gemeinschaftsverpflegung sind im WeltverbEsserer-Finale jeweils vier Finalist*innen angetreten. place to V (Restaurants),  Eurest mit Powered by Plants (Gemeinschaftsverpflegung) und Better Cracker von Zero Bullshit (Food-Produkte) sind die Gewinner*innen der diesjährigen Edition des Nachhaltigkeits-Awards. Um dem sehr hohen Niveau aller Finalist*innen gerecht zu werden, hat die Jury die Entscheidung getroffen, außer den ersten Plätzen pro Kategorie keine Platzierungen zu vergeben, sondern die weiteren drei Finalist*innen für ihr besonderes Engagement auszuzeichnen. 

Der im Jahr 2018, damals als Deutschlands erster Wettbewerb für nachhaltige Restaurants, initiierte WeltverbEsserer-Wettbewerb hat in seiner 2022er Edition mit einem spannenden und inspirierenden Online-Finale geendet. Die nominierten Konzepte hatten am 28.04.2022 zehn Minuten Zeit, ihre Arbeit vor Jury und Publikum vorzustellen und zu zeigen, wie sie neue, nachhaltige Wege beschreiten. Die Gewinner*innen wurden über drei Juryrunden ermittelt. Auf eine erste Vorauswahl folgte eine Jurysitzung, bei der die Finalist*innen für das Pitch-Event nominiert wurden. Gekürt wurden von der siebenköpfigen Expertenjury diejenigen jeder Kategorie, die in bestmöglicher Weise die Nachhaltigkeitskriterien des Wettbewerbs erfüllten.

Ergebnisse Kategorie Gemeinschaftsverpflegung:

EUREST: Powered by Plants
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 1. Platz Kategorie Gemeinschaftsverpflegung

Powered by Plants ist das vegane Food-Konzept der EUREST, um Flexitariern, Veganern und allen, die sich plant-based ernähren möchten, ein modernes Angebot zu bieten. Neben den Ernährungsbedürfnissen ist Powered by Plants zudem ein wichtiger Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und reduzierten Fleischkonsum. Insgesamt gibt es 60 Rezepturen von beliebten Klassikern bis zu ausgefallenen Gerichten; diese werden mittlerweile an 220 von 400 EUREST-Standorten in das wöchentliche Angebot integriert.

„EUREST hat es geschafft, innerhalb einer herausfordernden Konzernstruktur eine erfolgreiche pflanzenbasierte, nachhaltige Linie zu etablieren und zeigt, dass bewusster Konsum in der Betriebsgastronomie auch lecker sein kann. Eine kreative und spielerische Kommunikation nimmt immer mehr Gäste mit und das Angebot hält sie am Ball, wie der Zuwachs sowohl in der Anzahl an teilnehmenden Betrieben als auch in den verkauften Portionen belegt,“ erläutert die Jury.

Biozertifizierte Lieferanten sorgen für die Wertigkeit bei Pasta und Reis sowie bei Obst und Gemüse. Neben einem teils regionalen Bezug in der Saison, ist die Zusammenarbeit mit Querfeld mit gerettetem Obst und Gemüse in Bio-Qualität hervorzuheben. Um Lebensmittelabfall zu vermeiden, werden bei EUREST neben klassischen Messmethoden auch innovative, digitale Lösungen wie Winnow zur Optimierung der Küchenprozesse eingesetzt.

„Die Bemühungen von EUREST, die Hebelwirkung des Konzerns in der Arbeitswelt im Sinne einer nachhaltigeren Ausrichtung zu nutzen und wirkungsvoll Kommunikation und Aufklärung zu leisten, haben die Jury überzeugt. Die WeltverbEsserer-Jury wünscht Powered by Plants weiterhin viel Erfolg, damit es bestenfalls die beliebteste Food-Linie innerhalb des EUREST-Angebot wird,“ fasst die Jury zusammen.

E.ON Gastronomie
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung für zukunftsweisende Innovation in den Bereichen Gesundheit und Digitalisierung Kategorie Gemeinschaftsverpflegung

„Die E.ON Gastronomie initiert – angetrieben von Geschäftsführer Horst Kafurke – zahlreiche Nachhaltigkeitsthemen rund um die Ernährung und arbeitet mit ihrem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept, basierend auf den vier Säulen der Nachhaltigkeit Ökologie, Ökonomie, Soziales und Gesundheit, hochgradig strukturiert. In den Themen Gesundheit und der Digitalisierung von Nachhaltigkeitsstandards spielt E.ON eine Vorreiterrolle in der Betriebsgastronomie,“ begründet die WeltverbEsserer-Jury die Auszeichnung.

Kernvoll
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung für das ganzheitlichste Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit Kategorie Gemeinschaftsverpflegung

„Kernvoll bietet 100 Prozent veganes, zertifiziertes Bio-Catering und arbeitet 100 Prozent verpackungsmüllfrei im Catering. Sie sind nach eigenen Angaben der einzige Caterer in Berlin mit einem gültigen Tarifvertrag. Ihr Anspruch: Nachhaltigkeit, Tierethik und Arbeitsbedingungen müssen zusammen sehr gut sein. Dieser ganzheitliche Anspruch und dessen kompromisslose Realisierung machen Kernvoll zu einem Leuchtturmprojekt im Bereich Catering. Kernvoll verdient die Auszeichnung für das ganzheitlichste Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit,“ so die Begründung der Jury.

MAN Energy Solutions: Foodversity
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung für vorbildhafte Beständigkeit und kontinuierlichen Fortschritt im Bereich der Nachhaltigkeit Kategorie Gemeinschaftsverpflegung

„Foodversity steht für das nachhaltige Food- und Gastronomiekonzept, mit dem die Betriebsgastronomie der MAN Energy Solutions ca. 800 Mitarbeiter*innen am Tag versorgen. Die WeltverbEsserer-Jury ist beeindruckt, mit welcher Beharrlichkeit das Team rund um Leiter der Betriebsgastronomie National Gerhard Frauenschuh seit 2008 an den 12 Standorten

des Industrieunternehmens das Angebot immer nachhaltiger und gesünder macht. Vom Foodsaving-Buffet über die digitalisierte Küche, saisonale Angebote und innovative Methoden, den Fleischanteil kontinuierlich zu reduzieren, weist Foodversity einen bemerkenswerten, kontinuierlichen und mit Zahlen belegbaren Fortschritt im Bereich der Nachhaltigkeit auf,“ begründet die WeltverbEsserer-Jury die Auszeichnung.

Ergebnisse Kategorie Restaurants

place to V
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 1. Platz Kategorie Restaurants

Bereits beim allerersten WeltverbEsserer-Wettbewerb – ausgeschrieben 2018 – hatte sich nunmehr Geschäftsführer Jonas Mog mit seiner Idee von einem veganen Hotel mit Gastronomie beworben. Da sich das Projekt noch in der Konzeptphase befand und der Wettbewerb Projekte bewertet und fördert, die bereits am Markt wirksam sind, fehlte der Jury damals die Grundlage für eine seriöse Beurteilung. „Heute erfüllt es uns mit Freude, zu sehen, wie ein solch anspruchsvolles Konzept Realität wird und die geplanten Ideen konsequent umsetzt“, kommentiert die Jury des WeltverbEsserer-Wettbewerbs.

Das rein vegane Restaurant place to V ist das Hotelrestaurant des größten veganen Hotels Deutschlands ahead burghotel in Lenzen/Elbe, zwischen Berlin und Hamburg, eröffnet im Sommer 2021.

„In größeren Städten ein veganes, nachhaltiges Konzept zu eröffnen, ist mittlerweile nicht unüblich. Was die Jury von Place to V überzeugt hat, ist, mit welcher Konsequenz und Feinfühligkeit die Macher nachhaltige Gastronomie auf dem Land realisieren. Im Gegensatz zu größeren Städten gibt es in ländlichen Gegenden noch sehr viele Berührungsängste mit veganem Essen, was Place to V mit Genuss minimieren möchte“, erklärt die Jury die Entscheidung für den ersten Platz.

Die Mitarbeitenden des Restaurants hatte das Trio aus den beiden Geschäftsführern Jonas Mog und Kim Stellbrinck sowie Chefkoch Jonathan Gebhard vom Vorgängerrestaurant übernommen, geschult und von und mit der eigenen Begeisterung von nachhaltiger Ernährung überzeugt. Die Zutaten für die Speisen sind regional und zu einem überwiegenden Teil bio, das Team achtet stark auf Saisonalität und stellt alles außer der Curryvurst, Cashew Käse, Joghurt und Pflanzendrinks selbst im Haus her. Mitarbeitende, die eine Transformation durchgemacht haben, können Gäste – die teils nach eigener Aussage noch nie vegan gegessen haben und zunächst sehr skeptisch sind – Kraft eigener Überzeugung mit auf die Reise zu einer nachhaltigen Ernährung und Lebensweise nehmen. Ziel von Place to V ist es, sowohl neue Menschen von klima- und tierfreundlichem Essen zu überzeugen, als auch für eine urbane Zielgruppe ein Urlaubsort zum Loslassen zu sein, ohne ständig nachfragen zu müssen und die Vegane-Extra-Vurst zu sein. „Place to V bringt Vegan aufs Land und verbindet auf höchstem Niveau innovative Nachhaltigkeit mit Naturromantik“, fasst die Jury zusammen.

FREA Bakery
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung als nachhaltigste Bäckerei Deutschlands Kategorie Restaurants

„Die FREA Bakery setzt im wortwörtlichen Sinne neue Maßstäbe, indem es in einer Kategorie, in der es viel Lebensverschwendung gibt und pflanzenbasierte Angebote im Snackingbereich immer noch rar sind, mit plant based und zero waste ein echtes Statement setzt und zum nachhaltigen Leuchtturmprojekt für eine gesamte Kategorie wird. Für ihren ganzheitlich Ansatz der Müllvermeidung und der Nachhaltigkeit wird die FREA Bakery als nachhaltigste Bäckerei Deutschlands ausgezeichnet,“ so die Begründung der WeltverbEsserer-Jury.

Hofküche Backensholz – Das Bio-Restaurant
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung als ganzheitlichstes Nachhaltigkeitskonzept auf ländlicher Ebene Kategorie Restaurants

„Die Bioland Gold zertifizierte Hofküche Backensholz überzeugt mit ihrer Idee der Kreislaufwirtschaft und einer langfristig angestrebten Unabhängigkeit vom Handel. Farm-to-Table und somit essen, wo produziert wird; Nose-to-Tail; Resteverwertung; energetische Unabhängigkeit mittels Biogasanlage; ein Hof-Kindergarten, der unserer Entkopplung von der Natur entgegenwirkt; eine Wasserrecyclinganlage; der bewusste Wissenstransfer zwischen Gastronomie und Landwirtschaft; Tagesempfehlungen; Gemüse als Hauptakteur mit dem Fleisch als Beilage – die Hofküche Backensholz ist ein Vorzeigekonzept, wie Gastronomie und Landwirtschaft zum Wohl der Gäste und des Planeten zusammenwirken können,“ begründet die WeltverbEsserer-Jury die Auszeichnung.

kopps
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 Auszeichnung für kulinarische Innovation und vorbildhaftes Engagement in der Ausbildung Kategorie Restaurants

„2011 wurde Kopps als eines der ersten veganen Restaurants deutschlandweit eröffnet, als die vegane Lebensweise noch kein Trend war. In einem nicht endenden Prozess aus Lernen, Überdenken und Weitergeben wird seither das Restaurant seiner Vorreiterrolle gerecht.

Ein strenges Nachhaltigkeitskonzept, das u.a. die Verwendung von regionalen und saisonalen Lebensmitteln von der Wurzel bis zum Blatt, das hauseigene Tafelwasser und ein ausgesuchtes, regionales Barangebot beinhaltet, wird mit einem hohen kulinarischem Niveau verbunden. Das Engagement von kopps als Ausbildungsbetrieb, dieses Wissen weiterzugeben und die Bemühungen, das eigene fortschrittliche Denken zu institutionalisieren, sind vorbildhaft für die Branche,“ so die Begründung der WeltverbEsserer-Jury für die Auszeichnung.

Ergebnisse Kategorie Food-Produkte

Better Cracker von Zero Bullshit
WeltverbEsserer-Wettbewerb 2022 1. Platz  Kategorie Food-Produkte

Der Better Cracker von Zero Bullshit ist ein neuer und innovativer Snack, der zeigt, dass sic